X

Veranstaltung » Archiv

Werkstattgespräch Februar: Wie "ein Wissen um ein Wissen" unternehmerische Vorteile mit sich bringt.



Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, braucht es mehr als nur sein Kerngeschäft abzuwickeln. Die eigene Linie finden mit Kreativität, Innovation, Mut und Tatendrang setzt Menschen voraus, die sich dieser Aufgabe stellen. Das wiederum setzt Bildung voraus – mit und durch sich selbst.


Damit wird es möglich, Potenziale zu heben, die nicht nur im Unternehmen an sich stecken, sondern vor allem in den beteiligten Menschen. Lassen Sie sich ein auf eine philosophische Exkursion und hören Sie, wie "ein Wissen um das Wissen" unternehmerische Vorteile mit sich bringt.



Kurzvita:


Philosophin Ellen Wilmes ist Mitglied im Berufsverband der philosophischen Praktiker und Doktorandin an der Karls-Universität Prag und der privaten Universität Witten/Herdecke mit einem phänomenologischen Thema. Durch ihre erste Profession als Kinderkrankenschwester, in der sie viele Jahre tätig war, hat sie Einsicht in das Gesundheitssystem. In der zweiten Profession als Lehrerin für Mathematik und Ökotrophologie war sie mehr als 10 Jahre aktives Mitglied im Bildungssystem. In ihrer weiteren Tätigkeit als Lehrerausbilderin für angehende Mathematiklehrer setzte sie sich intensiv mit Systemstrukturen und deren Veränderungen auseinander. Als leitendes Organisationsmitglied der Transition Town Organisation in Kassel erwarb sie sich Kenntnisse über wirtschaftliche Fragen. Als Philosophin sind ihr vor allem Metaebenen vertraut. Daraus ergibt sich ihre umfassende Kompetenz im Bildungs-, Organisations-, Team- und Kreativbereich.



















zurück zur Übersicht

Termin: 15. Februar 2017

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Designwerkstatt Coburg

Kosten: keine

Veranstalter: Designwerkstatt Coburg