aktuell - werkstattgespräch oktober

Wachstumsbranche Medizintechnik: Ein Einstieg kann sich lohnen

Was die Informations- und Computerbranche im 20. Jahrhundert war, bescheinigen Experten der Medizintechnik für das 21. Jahrhundert. Sie gilt als eine der Wachstumsbranchen. Wie ein erfolgreicher Einstieg in diesen Markt gelingen kann, darüber sprach Dr. Wolfgang Sening, Geschäftsführer des wissenschaftlichen Instituts für Innovation und Beratung, senetics, beim Werkstattgespräch im Oktober in der designwerkstatt.


„Die Medizintechnik kann in all ihren Facetten für den Wirtschaftsraum Coburg eine zunehmende Rolle spielen“, sagte Karin Ellmer, Leiterin der Designwerkstatt. Sie appellierte an den Pioniergeist der anwesenden Unternehmer und forderte sie auf Mut und Durchhaltevermögen beim Einstieg in diese neue Branche zu bewahren. „Bei einem Gesamtumsatz der Branche von 260 Milliarden Dollar weltweit kann sich dieser Mut auszahlen.“

Dr. Wolfgang Sening zeigte den interessierten Zuhörern Wege in die Medizintechnik-Branche: Welche Hürden beispielsweise gilt es zu überwinden; Normen müssen erfüllt, klinische Studien durchgeführt und Zulassungen erworben werden. Außerdem machte er Mut, „den Führerschein für den Einstieg in die Medizintechnik“ anzugehen.
 
Wichtig sei auch die Entwicklung neuer Produkte, um im Verdrängungswettbewerb zu bestehen, so Dr. Sening: „Wer besser als die anderen in seiner Nische ist, wird auch Erfolg haben.“ Positiv war auch sein Fazit: Die Medizintechnik sei zwar ein schwieriges Umfeld, aber dennoch sei sie sehr interessant und letztlich für denjenigen, der sich durchsetzt, lukrativ mit Umsatzsteigerungen in den letzten Jahren um die 12 Prozent.

In den persönlichen Gesprächen nach dem Vortrag zeigten sich die Besucher sehr interessiert, tauschten untereinander Kontaktdaten aus und unternahmen erste Schritte zu Kooperationen.