aktuell - werkstattgespräch februar

Cloud Computing: "Top oder Flop?"


Der Branchenverband der IT-Branche, Bitcom, erwartet sich von der „revolutionären“ Methode „Cloud Computing“ ein Wachstum von rund 45 Prozent in den nächsten zwei Jahren. Der Vorteil für die Nutzer: Extremes Einsparpotential im IT-Bereich. Wie groß der Nutzen von „Cloud Computing“ für die Unternehmen wirklich ist und wo die Risiken liegen, davon berichtete Cloud-Computing Spezialist Paul G. Huppertz beim ersten Werkstattgespräch 2011.

„Das Thema Cloud Computing bewegt die Unternehmer, das zeigt alleine schon die große Resonanz am heutigen Abend“, sagte die Leiterin der Designwerkstatt, Karin Ellmer. Es ist ein Begriff „von dem so gut wie jeder einmal gehört hat, unter dem sich aber viele nichts Konkretes vorstellen können“. Deshalb gab Paul G. Huppertz den Teilnehmern zunächst eine grundlegende Einführung zum Begriff des „Cloud Computing“ und erklärte, um welche Dienstleistung es sich dabei handelt.

Der Experte appellierte dabei an seine Zuhörer ruhig abzuwägen und „Vertrauen zu haben“. Wie bei jeder technischen Neuerung werde auch beim Cloud-Computing „vieles überbewertet“. Es gelte auch in diesem Bereich vor Benutzung den gesunden Menschenverstand einzuschalten und individuell nach Bedürfnissen und Risiken abzuwägen.

Im Anschluss an den Vortrag kam es zu einer regen Diskussion und zahlreichen Fragen an den Experten Paul G. Huppert. Diese zeigten wie sehr das Thema „Cloud Computing“ derzeit die Wirtschaft bewegt. Mit dem Werkstattgespräch ist es also gelungen ein aktuelles Thema aufzugreifen und Diskussionen anzustoßen.

Weitere Informationen:

Den Vortrag From System Design to Service Composing (gehalten beim 1. CloudCamp in Frankfurt) gibt es auch als Video bei Youtube.

Die Charts zum Vortrag sind bei Slideshare veröffentlicht.